Nach Marktmanipulation: Sechs UBS-Händler bekommen Berufsverbote

18.12.2015 | Vorgesetzte hätten weggeschaut, während Händler ungeniert vertrauliche Kundendaten weitergaben und an Devisenkursen schraubten. So lauten die Vorwürfe gegen sechs ehemalige Mitarbeiter der UBS. Jetzt haben sie Berufsverbote bekommen.

Quelle: FAZ

Tullett Prebon fusioniert mit Icap – Weltgrösster Broker entsteht

12.11.2015 | Einstige Rivalen gehen einen gemeinsamen Weg: Die beiden Londoner Broker Tullett Prebon und Icap legen die weltweiten Broker-Aktivitäten zusammen. Die Branche ist von mehreren Seiten unter Druck.

Quelle: Neue Züricher Zeitung

Nur noch zehn deutsche Banken beim nächsten Stresstest

06.11.2015 | Nur noch die zehn größten deutschen Geldhäuser müssen sich dem nächsten Stresstest der europäischen Bankenaufseher stellen.

Quelle: Reuters

 

Basel verspricht Banken Ende der Regulierungswelle

30.10.2015 | Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht stellt dem Finanzsektor ein Ende der Reregulierung in Aussicht. „Wir haben fast den Punkt erreicht, an dem die Banken nur noch genügend Zeit benötigen, um die Regeln umzusetzen“, erklärt Generalsekretär William Coen im Interview der Börsen-Zeitung. Dem Ausschuss sei die Notwendigkeit endgültiger Regelungen „überaus bewusst“, und er tue alles, „um die regulatorischen Reformen abzuschließen“.

Quelle: Bösen-Zeitung

Banken mit positivem Fazit zur europäischen Bankenaufsicht

16.10.2015 | „Es war insgesamt ein gutes erstes Jahr“, sagt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, mit Blick auf das einjährige Bestehen des einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM). Dabei habe die EZB vor einer Mammutaufgabe gestanden, als sie vor einem Jahr die Aufsicht über die Banken des Euroraums übernommen habe. „Das in dieser kurzen Zeit Geleistete verdient höchsten Respekt und Anerkennung“, so Kemmer. Die Zusammenarbeit mit den Banken verlaufe professionell und intensiv. „Die Banken stehen teilweise in täglichem Kontakt mit ihrem Aufseher“, berichtet Kemmer. Die neue Aufsicht sei daher nicht nur für die EZB, sondern auch für die beaufsichtigten Institute mit einer hohen Arbeitsintensität verbunden. Die einheitliche Aufsicht über Banken im Euro-Raum sei diese Anstrengungen aber wert.

Quelle: Bankenverband

BANKENAUFSEHER-TREFFEN: Regulierer nehmen Investoren in die Mangel

25.09.2015 | „Too big to fail“: vier Worte als Symbol einer Krise, die 2008 bei US-Großbanken begann und bis heute Volkswirtschaften in Atem hält. Aufseher wollen Investoren künftig an Bankverlusten beteiligen. Ein Showdown droht.

Quelle: Handelsblatt