Regulierung könnte Bankenfusionen vorantreiben

25.02.2015 | Die fortschreitende Regulierung könnte die Finanzhäuser dazu ermutigen, noch größer zu werden. Die Banken in der Eurozone verfügen zwar über mehr Vermögenswerte – knapp 15 Billionen Euro – als die in fast jeder anderen Währungsgruppe, rangieren aber gleichzeitig unter den am wenigsten profitablen. Da Kostensenkungen irgendwann an ihre Grenzen stoßen, könnte eine Konsolidierung zur Steigerung der Erträge notwendig sein. Banken wie Banca Monte dei Paschi di Siena und die Commerzbank könnten Kandidaten ein, vermutet Bloomberg.

Quelle: Bloomberg (English)