US-Börsen wollen Transparenz im Bitcoin-Handel erhöhen

03.05.2016 | Rückenwind für die Digitalwährung Bitcoin: Zwei große US-Börsen wollen künftig aktuelle Preise veröffentlichen.

Dies könnte die Akzeptanz der Digitalwährung steigern und den Bitcoin-Handel beleben. Die CME Group kündigten am Montag an, ab dem vierten Quartal an Handelstagen jede Sekunde Bitcoin-Preise zu veröffentlichen. Dabei will sie sich auf Informationen von mehreren speziellen Bitcoin-Börsen stützen. Der Rivale Intercontinental Exchange will nach eigenen Angaben bald Bitcoin-Preise in Echtzeit veröffentlichen.

Quelle: Reuters